In diesem Handbuch finden Sie ausführliche Informationen über die MyRoute-app Mobile App. Diese kann kostenlos im App-/Playstore heruntergeladen werden, damit Sie Ihre Routen überall auf der Welt mitnehmen können!

ACHTUNG! Die Bilder in diesem Handbuch wurden von einem iPhone aufgenommen. Die App sieht in Android und iOS grundsätzlich gleich aus. Lediglich für die 'Erlaubnis zur Ortung' gibt es eine gesonderte Erklärung für Android.

 

Inhalt dieses Handbuchs

  • Zum ersten Mal in der Mobile-App

  • Erste Schritte mit der Mobile-App

  • Startbildschirm in der Mobile-App

  • Konto in der Mobile-App

  • Tracking mit der Mobile App

  • Machen Sie während der Verfolgung ein Foto

  • Standortzustimmung (iOS)

  • Standortzustimmung (Android)

 

Zum ersten Mal in der Mobile-App

Wenn Sie die App zum ersten Mal öffnen, sehen Sie diese Bildschirme. Dank dieser Informationen werden Sie kurz durch die Möglichkeiten der App geführt. Diese können Sie ganz einfach anklicken oder durchwischen.


Erste Schritte mit der Mobile-App

Bevor Sie mit der Mobile-App loslegen können, ist es natürlich noch notwendig, sich mit Ihrem MyRoute-App-Konto anzumelden oder ein Konto zu erstellen.

  1. Dies ist die Startseite, die standardmäßig angezeigt wird, unabhängig davon, ob Sie angemeldet sind oder nicht. Weitere Informationen speziell zu dieser Seite finden Sie später im Handbuch.

  2. Wenn Sie auf der Startseite auf den rot eingekreisten Button klicken oder nach rechts wischen, gelangen Sie zum Hauptmenü. Hier sind die Schaltflächen, die Sie zu den bekannten Funktionen der MyRoute-App führen. Sie können auch über das Menü auf Ihr Konto zugreifen.

  3. Um Ihr Konto in der App einsehen zu können, müssen Sie sich natürlich zuerst anmelden. Es ist auch möglich, sich mit der Option SSO (Single Sign On) anzumelden, beispielsweise bei Apple oder Google.

  4. Sie haben noch kein Konto? Glücklicherweise können Sie in der App ganz einfach ein (kostenloses) Konto erstellen. Hier ist es auch möglich, sich für die SSO-Option zu entscheiden.

 

Startbildschirm in der Mobile-App

Der Startbildschirm ist das, was Sie immer sehen, wenn Sie die App öffnen. Trotz des ruhigen Looks, der durch das Anzeigen weniger sichtbarer Schaltflächen entsteht, ist auf dieser Seite viel möglich.

  1. Startbildschirm: Hier fängt alles an. Von dieser Seite aus können Sie auf die verschiedenen Optionen in der App zugreifen.

  2. Hauptmenü: Durch Klicken auf diese Schaltfläche gelangen Sie in das Menü. Über das Menü können Sie auf Ihre Routen, Tracks und die wichtigen Funktionen der MyRoute-App zugreifen.

  3. Karten: Möchten Sie lieber eine andere Karte in der App sehen? Klicken Sie auf diese Schaltfläche und Sie gelangen zurück in das Menü, das unter 7 zu sehen ist. Hier können Sie auswählen, welche Kartenebene Sie am bequemsten verwenden können. Diese Auswahl bleibt von diesem Moment an sichtbar.

  4. Favorit erstellen: Befinden Sie sich an einem Ort, den Sie gerne besuchen möchten? Speichern Sie es als Favorit, indem Sie auf diese Schaltfläche klicken. Unter 8 können Sie sehen, wie dieser Bildschirm aussieht. Geben Sie dem Punkt einen schönen Namen und speichern Sie ihn dann.

  5. Tracklog starten: Vielleicht einer der wichtigsten Buttons auf diesem Bildschirm. Klicken Sie hier, um das Tracking zu starten. Ein Track ist eine Art Breadcrumb-Spur, die Sie über die App hinterlassen, damit Sie später sehen können, welchen Weg Sie während Ihrer Reise genommen haben.

  6. Positionsanzeige: Mit dieser Schaltfläche können Sie angeben, wie sich die Karte in Bezug auf Ihren Standort verhält.

    1. Wenn der Pfeil leer ist, werden Sie nicht verfolgt. Der Pfeil ist standardmäßig leer, was bedeutet, dass Ihnen in der Karte nicht gefolgt wird. PASST AUF! Dies hat keine Auswirkungen auf Ihren Track, sondern nur darauf, wie Sie die Karte sehen.

    2. Wenn Sie einmal auf den Pfeil klicken, sehen Sie, dass er jetzt „gefüllt“ ist. Das bedeutet, dass Ihr Standort immer mit Norden nach oben verfolgt wird.

    3. Wenn Sie erneut auf den Pfeil klicken, gelangen Sie in den „Navigationsmodus“. Das Symbol auf der Karte ändert sich von einem Punkt in einen Pfeil. Die Kartenausrichtung ist in diesem Modus standardmäßig oben. Diese Option wird auch basierend auf Ihrer Geschwindigkeit automatisch ein- und auszoomen.



Konto in der Mobile-App

Sobald Sie eingeloggt sind, können Sie Ihr Konto in der App einsehen und bei Bedarf die Einstellungen ändern. Im Kapitel „Starten mit der Mobile App“ sehen Sie, wie Sie auf diese Seite gelangen.


  1. Konto: Hier sehen Sie auf einen Blick Ihr Foto, Ihren Namen, Ihre E-Mail-Adresse und welches Abonnement Sie haben.

  2. Konto verwalten: Durch Anklicken öffnen Sie die Kontoeinstellungen, wie sie auf der Website zu finden sind. Hier können Sie Ihre Kontodaten ändern, einschließlich Ihres Namens, Ihrer E-Mail-Adresse, Ihres Passworts usw.

  3. Über MyRoute-App: Wenn Sie auf diese Schaltfläche klicken, öffnet sich die Website mit der Infoseite von MyRoute-App. Hier finden Sie weitere Informationen zur MyRoute-App und den angebotenen Produkten.

  4. Standortberechtigungen: Durch Klicken auf diese Schaltfläche gelangen Sie direkt zu den Datenschutzeinstellungen der App in Ihrem Telefon. Hier können Sie unter anderem ganz einfach Ihre Standorteinstellungen ändern.

  5. Upload-Warteschlange: Diese Schaltfläche ist wichtig, wenn Sie mit dem Tracking fertig sind. Hier können Sie sehen, ob der Track und die dazugehörigen Fotos hochgeladen wurden. Wenn Sie feststellen, dass ein bestimmtes Foto nicht hinzugefügt wurde, überprüfen Sie hier, ob es hochgeladen wurde.

  6. Reisemodus: Hier kann eingestellt werden, ob Sie fahren, Fahrrad fahren oder zu Fuß gehen.

  7. Datenschutz: Hier kannst du einstellen, ob die in dieser App erstellten Tracks automatisch als öffentlich, für Freunde sichtbar oder privat gespeichert werden.

  8. Design: Möchten Sie die App lieber standardmäßig im dunklen Design haben oder dass es sich automatisch mit der App ändert? Hier können Sie angeben, in welchem Thema Sie die App haben möchten.

  9. MyRoute-app bewerten: Sind Sie mit der App zufrieden und möchten Sie diese im App/Playstore teilen? Klicken Sie hier und Sie können ganz einfach eine Bewertung schreiben.

  10. App teilen: Sie reisen mit mehreren Personen? Praktisch, wenn sie auch die Mobile App haben. Mit dieser Schaltfläche können Sie die Mobile App über WhatsApp, E-Mail und unzählige andere Optionen miteinander teilen. So können sie es einfach herunterladen.

  11. Einführung ansehen: Wenn Ihnen die Bildschirme, die Ihnen zu Beginn gezeigt wurden, gefallen haben und Sie sie noch einmal ansehen möchten, klicken Sie hier.

  12. Abmelden: Klicken Sie hier, um sich von der App abzumelden.

  13. Die sozialen Medien: Wenn Sie unsere sozialen Medien sehen möchten, klicken Sie hier auf den entsprechenden Button und Sie werden sofort dorthin weitergeleitet.

  14. Version der App: Hier sehen Sie die Version und Bildnummer der App. Diese Informationen sind wichtig, wenn Sie Feedback an den Support weitergeben.

  15. Upload-Warteschlange (Bildschirm): So sieht der Bildschirm aus, wenn Sie einem Track gefolgt sind und sich in die Upload-Warteschlange begeben haben.

  16. Alle erfolgreichen Uploads entfernen: Mit einem Klick auf diese Schaltfläche haben Sie sofort alle erfolgreichen Uploads aus der Liste entfernt. ACHTUNG! Nur die Benachrichtigungen werden gelöscht. Ihre Tracks und Fotos bleiben natürlich online erhalten.

  17. Tracklog hochladen: Hier sehen Sie, wie ein erfolgreicher Upload eines Tracklogs aussehen sollte.

  18. Foto hochladen: Hier sehen Sie, wie ein erfolgreiches Hochladen eines Fotos aussehen sollte. Dies wird erst sichtbar, wenn das Tracklog erfolgreich hochgeladen wurde.

  19. Upload fehlgeschlagen: Leider konnten wir dieses Tracklog nicht hochladen. Klicken Sie auf die Wolke hinter dem Tracklog und es wird trotzdem hochgeladen.

  20. Einen einzelnen Upload löschen: Wenn Sie lieber einen einzelnen Upload löschen möchten, klicken Sie auf das Kreuz hinter diesem Upload.

  21. Erfolgreicher Tracklog-Upload: Hier sehen Sie, dass Sie diesen Tracklog nun erfolgreich hochgeladen haben.

  22. Foto erfolgreich hochgeladen: Nachdem das Tracklog erfolgreich hochgeladen wurde, kann auch das dazugehörige Foto hochgeladen werden.

 

Tracking in der Mobile-App

Wenn Sie an einer schönen Reise arbeiten und diese für später speichern möchten, erstellen Sie einen Track mit der Moblie-App. ACHTUNG! Überprüfen Sie später in diesem Handbuch, ob Ihre Einstellungen korrekt sind, um diese Funktionalität optimal zu nutzen. 

  1. Tracking gestartet: So sieht der Bildschirm aus, wenn Sie mit dem Tracking beginnen.

  2. Tracklog-Status: Hier sehen Sie auf einen Blick, ob der Track gerade aufzeichnet oder pausiert.

  3. Karten: Wenn Sie während des Trackings feststellen, dass Sie lieber eine andere Karte verwenden möchten, können Sie diese jederzeit ändern.

  4. Favorit anlegen: Es ist natürlich möglich, dass Sie einen Ort auch während des Trackings als Favorit speichern möchten und das ist auch während des Trackings jederzeit möglich.

  5. Pause: Brauchen Sie eine Pause während der schönen Fahrt oder Wanderung? Fühlen Sie sich frei, den Track mit dieser Schaltfläche zu pausieren. Dann vergessen Sie nicht, die Strecke erneut zu starten, wenn Sie fortfahren!

  6. Machen Sie ein Foto: Wahrscheinlich werden Sie unterwegs viele schöne Dinge entdecken und vielleicht möchten Sie dies festhalten? Durch Klicken auf die Kamera können Sie ein Foto machen und es in Ihrem Tracklog speichern. Weiter unten finden Sie weitere Informationen speziell zur Kamera.

  7. Track speichern: Wenn Sie Ihre Tour beendet haben und der Track vervollständigen möchten, klicken Sie hier, um sie anzuhalten und zu speichern.

  8. Positionsanzeige: Funktioniert genauso wie im Kapitel „Homescreen in der Mobile App“ unter Punkt 6 erklärt.

  9. Schaltflächen ausblenden: Möchten Sie lieber weniger Schaltflächen anzeigen? Klicken Sie einmal auf den Bildschirm und alle Schaltflächen verschwinden aus dem Blickfeld. Durch erneutes Klicken auf den Bildschirm kehren die Schaltflächen zurück.

  10. Streckenprotokoll speichern (Bildschirm): Wenn Sie auf die Schaltfläche zum Speichern der Strecke klicken, wird dieses Popup angezeigt. Geben Sie Ihrem Tracklog einen schönen Namen und speichern Sie ihn. Sie finden den Track jetzt in Ihrem Konto.

  11. Streckenprotokoll fortsetzen: Angenommen, etwas ist schief gelaufen und die App wird geschlossen. Wenn Sie die App erneut öffnen, sehen Sie diese Meldung und Sie können dort mit dem Tracking fortfahren, wo Sie aufgehört haben!


Machen Sie während der Track ein Foto

  1. Kameraberechtigung: Wenn Sie die Kamera zum ersten Mal in der Mobile-App verwenden, müssen Sie der App die Erlaubnis erteilen, die Kamera zu verwenden.

  2. Fotobildschirm: Dies ist der Bildschirm, den Sie sehen, wenn Sie während der Verfolgung ein Foto aufnehmen.

  3. Kein Blitz: Fotografieren Sie lieber ohne Blitz? Stellen Sie sicher, dass diese Option ausgewählt ist.

  4. Automatischer Blitz: Manchmal wird ein Blitz für das Foto benötigt und manchmal nicht. Wenn Sie Ihr Telefon lieber hier auswählen möchten, klicken Sie hier.

  5. Immer blitzen: Wenn Sie es vorziehen, immer mit Blitz zu fotografieren, stellen Sie sicher, dass diese Option aktiviert ist.

  6. Taschenlampe: Du möchtest gar keinen Blitz, brauchst aber trotzdem zusätzliches Licht? Unbedingt die Taschenlampe einschalten.

  7. Zoom: Mit diesem Schieberegler können Sie weiter hineinzoomen oder wieder herauszoomen.

  8. Zoomstufe: Hier sehen Sie, wie weit Sie hinein- und herausgezoomt haben.

  9. Kameras wechseln: Wenn Sie lieber ein Selfie machen möchten, klicken Sie auf diese Schaltfläche und die Kamera auf der Vorderseite des Telefons wird ausgewählt.

  10. Foto aufnehmen: Wenn Sie mit den Einstellungen und der Inszenierung zufrieden sind, nehmen Sie das Foto auf, indem Sie auf diese Schaltfläche klicken.

  11. Foto speichern: Geben Sie Ihrem Foto einen schönen Namen und speichern Sie es im Tracklog.

  12. Zugriff auf Fotos: Es ist nicht erforderlich, allen Fotos eine Genehmigung zu erteilen, wir empfehlen dies jedoch. Auf diese Weise landen Ihre Fotos mit Sicherheit in der Fotobibliothek auf Ihrem Gerät.

 

Standortzustimmung (iOS)

Um die App so optimal wie möglich zu nutzen, ist es wichtig, sich die folgenden Benachrichtigungen genau anzuschauen und hier am besten auszuwählen.

  1. Um die App zum Tracken und Starten von Routen von Ihrem eigenen Standort aus verwenden zu können, ist es wichtig, dass Sie mit dieser Einstellung die Erlaubnis für Ihren Standort erteilen. Wir empfehlen Ihnen, als Einstellung „Bei Verwendung der App“ zu wählen.

  2. Dann sehen Sie beim Starten eines Tracks die folgende Meldung. Für einen optimalen Betrieb der App wird empfohlen, die Option „auf immer ändern“ zu wählen. Mit dieser Einstellung ist es möglich, das Tracking fortzusetzen, während sich das Telefon/Tablet im Standby-Modus befindet.

  3. Um nachverfolgen zu können, ist es auch notwendig, die Erlaubnis für die Bewegungs- und Konditionierungsaktivität zu erteilen. Diese Berechtigung ist nicht erforderlich, damit der Track ordnungsgemäß funktioniert, aber es wird empfohlen, sie zuzulassen.

  4. Sie sehen diese Benachrichtigung, wenn Sie in Benachrichtigung 2 auswählen, dass die App Ihren Standort nur „bei Verwendung der App“ verwenden darf.

 

Standortzustimmung (Android)

Um die App so optimal wie möglich zu nutzen, ist es wichtig, sich die folgenden Benachrichtigungen genau anzuschauen und hier am besten auszuwählen.

  1. Dies ist die erste Benachrichtigung, die Sie erhalten. Dies kündigt an, dass die App Ihren Standort verwenden möchte. Um die App zum Verfolgen und Starten von Routen von Ihrem eigenen Standort aus verwenden zu können, ist es wichtig, dass Sie mit dieser Einstellung die Erlaubnis für Ihren Standort erteilen.

  2. Die zweite Benachrichtigung bittet ausdrücklich um Erlaubnis, der App Ihren Standort mitzuteilen, wenn Sie die App verwenden.

  3. Dann sehen Sie beim Starten eines Tracks die folgende Meldung. Für einen optimalen Betrieb der App wird empfohlen, die Option „auf immer ändern“ zu wählen. Mit dieser Einstellung ist es möglich, das Tracking fortzusetzen, während sich das Telefon/Tablet im Standby-Modus befindet.

  4. Die letzte Benachrichtigung, die Sie beim Starten eines Tracks erhalten, ist, ob Sie die Erlaubnis zum Zugriff auf Ihre „körperliche Aktivität“ erteilen. Diese Berechtigung ist nicht erforderlich, damit der Track ordnungsgemäß funktioniert, aber es wird empfohlen, sie zuzulassen.